Berufsbildungsbereich


Ein Berufsbildungsbereich, in dem junge Erwachsene mit geistiger Behinderung auf geeignete Tätigkeiten im Arbeitsbereich der Werkstatt oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet und gefördert werden, gehört ebenfalls zum Angebot der pw°.



Eingangsverfahren

Das Eingangsverfahren dient der Orientierung und der Feststellung beruflicher Interessen. Hierzu finden Kompetenzanalysen sowie Arbeitserprobungen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern statt. Ziel ist es, die geeignete Berufsbildungsmaßnahme zu finden.
Nach dem dreimonatigen Eingangsverfahren, beginnt der eigentliche Berufsbildungsbereich.

Flyer: Eingangsverfahren (151 KB)
PDF Download



Die Qualifizierung im Berufsbildungsbereich umfasst die individuelle Vermittlung berufsbezogener Kompetenzen und Fertigkeiten, in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen und Einsatzgebieten in und außerhalb der Werkstatt. Besonderer Wert wird hierbei auch auf Persönlichkeitsentwicklung, Selbstbestimmung sowie soziale Kompetenzen gelegt.

Die berufliche Qualifizierung in verschiedenen Tätigkeitsfeldern erfolgt anhand von Rahmenlehrplänen, die eng an die der jeweiligen Ausbildungsberufe angelehnt sind. Gemeinsam mit dem Bildungsbegleiter werden daraus Lerninhalte und notwendige Schlüsselqualifikationen festgelegt und in einem individuellen Eingliederungsplan festgehalten und verfolgt.

Die Vermittlung findet im Berufsbildungsbereich, der Berufsschule, im reichhaltigen Angebot der Werkstätten sowie bei Praxispartnern im allgemeinen Arbeitsmarkt statt.

Ziel der beruflichen Bildung ist es, den Teilnehmern bessere Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben sowohl innerhalb der Werkstatt, als auch auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Nach Abschluss des Berufsbildungsbereiches erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat über die vermittelten
Inhalte.

Im Flyer finden Sie die Ansprechpartner in unseren Werkstätten.

Flyer: Berufsbildungsbereich.pdf (153 KB)
PDF Download



Betriebsorientierter Berufsbildungsbereich

Dieses Angebot richtet sich an Teilnehmer des Berufsbildungsbereiches, die den fachpraktischen Teil ihrer beruflichen Bildung vorwiegend in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes durchführen wollen.

Es handelt sich hierbei um eine individuelle, auf den Teilnehmer zugeschnittene Maßnahme. Praktische Erfahrungen in Praxisstellen werden mit theoretischen Unterweisungen und Reflexionen sowie Berufsschulunterricht verbunden.

Ziel ist es, möglichst realistische und berufsnahe Einblicke in verschiedene Tätigkeitsfelder zu ermöglichen.

Praunheimer Werkstätten gemeinnützige GmbH
Fachdienst berufliche Bildung
Andreas Unkelbach | E-Mail
Christa-Maar-Str. 2
60488 Frankfurt am Main

Tel.   069 / 95 80 26 - 153
Mobil 0175 – 577 80 35
Fax:  069 / 95 80 26 - 129
  


Flyer: Betriebsorientierter Berufsbildungsbereich (116 KB)
PDF Download



Wir sind zertifiziert nach DIN-ISO 9001:2008, MAAS-BGW und als zugelassener Bildungsträger nach AZAV.
Bild "Bilder:Logo_MAAS_BGW.jpg" Bild "Bilder:Logo_Qualitaetsmanagement.jpg"
Zertifikat Qualitätsmanagement ( 994 KB)
PDF Download

Zertifikat Arbeitsschutz/MAAS BGW (1.008 KB)
PDF Download
Bild "Bilder:Logo_AZAV.jpg"
Zertifikat AZAV (701 KB)
PDF Download